Das Mysterium der Borrows Cave

Original Atlantis Steintafeln aus der MYSTERY CAVE des RUSSEL E. BURROWS

Zur Geschichte:

Auf der Suche nach alten indianischen Werkzeugen etc. in einem abgelegenen Tal im Süden Illinois, USA, entdeckte Russell Burrows im April 1982 eine erstaunliche Höhle.
Der von Mauern umgebene Höhleneingang und die sich dahinter befindlichen Passagen waren von einer ca. 3 Meter dicken Schlickschicht begraben.
Bei seinen weiteren Untersuchungen war Brigade General a.D. Burrows unter anderem auf Tausende gravierter Steintafeln gestoßen, deren Stylus und Inschriften den urzeitlichen Mediterranen und Asiatischen Schriften ähnlich sind.

Konventionell indianisch orientierten Historikern zufolge, sind diese Artefakte nicht-amerikanisch und gehörten eigentlich nicht in dieses Land.

Wie es der deutsche Linguist und Entzifferer der Tafeln Kurt Schildmann† aber treffend formulierte, bilden die Schriftzeichen auf den Steintafeln eine weltweit anzutreffende und äußerst intelligent konstruierte Silbenschrift. Die Basiszeichen stehen meist für offene Silben. Daneben erscheinen immer wieder Zeichen, die zwei oder drei Silben, bzw. Konsonanten zu Ligaturen vereinen. Dazwischen befinden sich stets sinnvolle Piktogramme, die als Bestimmungswörter benutzt werden.
Bei der Sprache der Zeichen auf diesen Steintafeln handelt es sich definitiv um ein reines, urzeitliches Sanskrit. Es ist proto-Arisch, aber kein vedisches Sanskrit.

Es steht außer Frage, seit der ersten erfolgreichen Entschlüsselung dieser Zeichen, durch den deutschen Linguisten Kurt Schildmann†, sind die Artefakte aus dieser Höhle vermutlich der bedeutsamste Fund der vergangenen hundertfünfzig Jahre. Seiner Methode folgend, waren wir in der Lage, die Zeichen auf unseren 6.000, 4.600, bzw. 3.700 Jahre alten Tafeln zu entziffern und zu übersetzen!

Meine eigene akribische Forschungs-, und Studienarbeit ergab:

Die gravierten Tafeln selbst sind schon faszinierend, aber die Geschichte der entzifferten und übersetzten eiszeitlichen Texte, sind ein fesselndes Drama, das Sie bei Nacht nicht einschlafen lässt.  In dieser Hinsicht werfen die in dem urzeitlichen proto-Sanskrit-Dialekt geschriebenen Steintafel Texte ein völlig neues Licht auf bislang strittige Fragen. Diese Texte, sind höchst wahrscheinlich die einzige, uns zur Verfügung stehende »authentische« Quelle, welche helfen kann, sowohl den wahren Ursprung der versteckten, verbannten, bzw. getöteten antiken Gottheiten und deren Verbindung zu dem, in den sumerischen Überlieferungen erwähnten, Sterngleichen Planeten Nibiru zu erkennen, als auch und in Konsequenz dessen, den wahren Zweck unseres menschlichen Daseins auf der Erde zu erfahren.

Infolgedessen ist aus dem Kontext der Schriften schnell erkennbar, die Steintafeln sind definitiv keine Fälschungen, sondern tatsächlich prähistorische Originale aus der Periode des versunkenen Atlantis; ein einzigartiger Schatz also.

Für tiefer gehende Information, besuchen Sie die Ordner:

»Der Ruf der Göttin« und »Unbequeme Wahrheiten«!

Wenn Ihr Gefühl mit dem eben Gelesenen widerhallt, hören Sie zu, ignorieren Sie es nicht! Möglicherweise bemüht sich Ihr Gefühl, Ihnen etwas Wichtiges mitzuteilen!

Für weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.
Bugibba im November 2017

Maltadiscovery

Prehistory Research Foundation Malta r.F. #111
Gesellschaft für Vorgeschichts-Forschung Malta eV Nr.: 111;

Prof. Hubert Zeitlmair h.c.D.

2, Waterloo House Block A Flt 7
Triq Damasku, Bugibba – MALTA

Portrait einer
Gottgleichen Gestalterin
mit übersetzter Legende
Steingröße 8,5 x 7 cm

Stein mit eingraviertem
Winkelmesse und Grubenplan

Steingröße 9,5 x 8 cm

Stein mit Grubenschacht-, und Streckenverlaufplan

Steingröße 9,5 x 8 cm

Gravierte Steintafel
mit übersetzter Legende

Steingröße 12 x 10 cm

Übersetzte Legende: Das Zeitalter des Unglücks,  hervorgebracht durch die gottähnlichen Schwarzen Dämonen.

Steingröße 7,5 x 10 cm

Übersetzte Legende:
Der Ursprung der Zeitalter
und allen Lebens.

Steingröße 12 x 10 cm

Übersetzte Legende A:
Den Verführern des Zeitalters
Werden Nasenzügel angelegt

Steingröße 12 x 10 cm

Übersetzte Legende B:
Den Verführern des Zeitalters
Werden Nasenzügel angelegt

Hochsee tüchtiges Drachenschiff mit Front und Heckspoiler;
Übersetzte Legende.
Rückseite der Lebensbaum

Steingröße 10 x 6 cm

Gravierte Steintafel
mit übersetzter Legende

Steingröße 16 x 10 cm
Gravierte Steintafel
mit übersetzter Legende

Steingröße 12 x 10 cm

Steinart, ermittelt von einem renommierten deutschen Institut:

Montmonilonits Stein– nicht modellierbarer – Tonstein mit Anteilen von Calcit (CaCo3), Quarz und Glimmer. Das Schichtsilikat ist sehr gut kristallisiert. Die Schriftzeichen auf der Tafel sind genau so verwittert wie das Gestein.

Fundort der Steintafeln:  Burrows-Cave, Südliches Illinois USA