Der Herold des Friedens

Asu.ara, der Herold des Friedens

Die Zeichen auf dieser Steintafel können mit dem 1994 erstmals entzifferten proto-Sanskrit Dialekt gelesen werden. Es ist ein proto-Arisch, aber kein vedisches Sanskrit. Der Methode des deutschen Linguisten Kurt Schildmann† folgend, war ich in der Lage, diese Zeichen zu entziffern und zu übersetzen. Die Geschichte des Textes führt uns direkt in die Zeit wo der Prototyp, das Alpha-Wesen des Homo Sapien sapiens erschaffen wurde. Allerdings handelt es sich hier nicht um eine “unbefleckte Empfängnis”! Es ist der ungefähre Beginn der Ära von Atlantis und dessen Goldenes Zeitalter!

dha.u.da  sha.ra  a.nu
Herold, im kreisenden immelskörper
dha.ya.nta.as
wurdest Du genährt und
su.ru.pa.tas
in Schönheit gestaltet zum
pi.si  śam.ya
Vater. Du zielst ab auf Frieden,
i.ra.dhi.ru (=rai)
so wie es verlangt wird,
pi.sa  ai.as
von der Mutter des großen Glücks.
30 ku.hã  a.sa.va.ara (Skt. = a.svar)
(Friedfertigkeit) dies gilt auch für die machtbesessenen Blender unter den 30igern, den
na.ru.i.ya (Skt.=narya)
nur scheinbar Heldenhaften (Dschinn/Giganten).

 

Fundort der Steintafel:  Burrows-Cave, Südliches Illinois USA

Steinart: Montmonilonits – nicht modellierbarer – Tonstein mit Anteilen von Calcit (CaCo3), Quarz und Glimmer. Das Schichtsilikat ist sehr gut kristallisiert. Die Schriftzeichen auf der Tafel sind genau so verwittert wie das Gestein.

»Es handelt sich hier zweifellos um eine Originalkopie und keine Fälschung!«

Aus dem Lehrplan meiner Mysterien-Schule:

Der Text dieser Tafel spricht eine deutliche Sprache, was die außerirdische und deshalb übernatürliche Abstammung des Friedensfürsten betrifft. Der hier als Herold bezeichnete, wird an anderer Stelle Asu.ara tSi.dha, bzw. Patha-i-dana genannt.

Weitere Themen des Seminars/Kurses sind:
–    Wie repräsentiert sich Dha.u.das  persönliches Zeichen (Logo)?
–    Was ist typisch für den Erdenfürsten und Beschützer der Erde?
–    Ist er als Schriftgelehrter das Sprachrohr seiner Schöpferin Ash.ta.ra, der Rose vom kreisenden Himmelskörper?
–    Bestätigen die  Texte der Steintafeln die Anwesenheit von drei (3) künstlichen Himmelskörpern vom Sterngleichen Planeten Nibiru?
–    Welche Rolle spielen Mond und Saturn dabei?
–    Wer ist Indra Pura und Hiranya Pura?
–    Gibt es in diesen Himmelskörpern Leben auf einer weit fortgeschrittenen Entwicklungsstufe?
–    Ist der Kommandant dieser 3 Basis-Sterne eine Frau?
–    Ist es wahrscheinlich, dass es sich um Ash.ta.ra, die Herrin von der Acht handelt?
–    Ist sie auch als Herrin des veränderbaren Schicksals & Designerin des Lebens bekannt?

Dies und vieles mehr lehre ich im Seminar/Kurs auf Malta…. Siehe Link “Pilgerreisen zur Inselgruppe der Weiblichkeit