Königin von Atlantis gebannt in einer Kristall-Kapsel

Hinsichtlich dieser brisanten Thematik, werden Sie von mir während meines Seminars/Kurses auf Malta eine präzise Antwort erhalten! Siehe Link „Pilgerreisen zur Inselgruppe der Weiblichkeit“!

Auch hier ist die Sprache der Zeichen auf der Steintafel der urzeitliche Sanskrit Dialekt, es ist ein Proto-Arisch, aber kein vedisches Sanskrit. Der Methode des deutschen Linguisten Kurt Schildmann† folgend, war ich in der Lage, diese mir nun vertrauten Zeichen zu entziffern und zu übersetzen. Die Geschichte dieses ca. 4.300 Jahre alten Textes schildert den Rückzug der Führerin zur Erhaltung ihres Körpers während der Schlussphase der Ära von Atlantis!

Der Stein hat die Form eines mediterranen Kopfes, das ist schon die erste Symbolik, die es zu entschlüsseln gilt! Zu wem gehört diese Kopfform?

Die Zeichen auf der Tafel sind mehrfach lesbar, indem man den Stein gegen den Uhrzeigersinn dreht; intelligenter geht’s einfach nicht. Wir können hier nur anmerken: „Diese Zeichen und deren Konstruktion, sind definitiv nicht von dieser Welt.“ Soweit mir bekannt ist, hat der Aufbau dieser Schrift keinen historischen Vorgänger, weder in einer vergangenen antiken Kultur noch in einem uns bekannten Kulturkreis!

Lesbar sind alle vier Zeilen horizontal von links nach rechts:

 

dus             as.sa               si.ra
Wegen der Schlechtheit (einer bestimmten Gruppe von Menschen), hat sich deren Blicken entzogen, das Oberhaupt.

si.ma.na                    si.na
Die Edle in einen (Eisblauen-)Kristall hat sie sich zurückgezogen, das ist

su.ni           si.sha.ra                i.ra
ein von unsichtbar kreisenden aktiven Wellen umgebener Raum. (eine Zeitkapsel?) Der (Lebens-)Atem

vi.ra     30.da.ra            ish.ca
der Heldengattin (Ashtar-tara) von der 30ger
Menschen-Art, ist aber nach wie vor kräftig!

 

 

Nach einer 90° Drehung der Tafel entgegen des Uhrzeigersinns ergibt sich folgende horizontale erste Lesung von links nach rechts und rechts nach links:

kar.ra- hu    ish.ha      si.ra.sa.dhi
Im vollem Gange, so ist es, sind die unheilvollen Beschädigungen der Residenz,

Sha.ra                    a-kar-si
der von kreisenden Wellen umgebene neutrale Ort, welcher

ra.as      ma  si  30 / 33      dus
kraftvoll strahlt.  Der Ort an dem sich die, wegen der 30ger Menschen Schlechtheit,

as-as         a-su         ra-ni-as
mittels eines Fluches zur Regeneration gebundene (in ein künstliches Koma versetzte), edle Königin befindet!

Danach erfolgt die zweite Lesung bei vertikal gedrehter Tafel von links außen von oben nach unten und nach rechts:

ra.si        ra.as              dus
Ein Aufschrei erging wegen des offensichtlich andauernden Übels

kar.si          kara.ma           as.as
von der Gestalterin, deren Schicksal von einem Bannfluch überschattet ist.

ra.ha          sha.ra.si        a-su
Sendet einen Stoß (Blitz-Strahl) ihr Edlen vom kreisenden Basis-Stern, damit die Gefährdung der Regeneration…

hu   ish   sa.dhi   30 / 33     ra.ni.as
kraftvoll weggefegt wird, von der Residenz der seienden 30ger Menschen Königin!

Fundort der Steintafel:  Burrows-Cave, Südliches Illinois USA

Steinart: Montmonilonits – nicht modellierbarer – Tonstein mit Anteilen von Calcit (CaCo3), Quarz und Glimmer. Das Schichtsilikat ist sehr gut kristallisiert. Die Schriftzeichen auf der Tafel sind genau so verwittert wie das Gestein.

»Auch hier handelt es sich zweifellos um eine Originalkopie und keine
Fälschung!«

Schlussfolgerung

Es ist unglaublich, die Lesung dieses 6.200 Jahre alten Steintafel Textes führt uns vor Augen, dass es in der Zukunft tatsächlich Anstrengungen geben wird, um die Regeneration von Königin Ashtar-tara empfindlich zu stören. Und dies findet in der Tat gerade in Malta statt.

Niemanden ist es erlaubt, das Siegel zu brechen und diesen besonderen Raum zu betreten, außer »Demjenigen«, dem es erlaubt werden wird!

Die Planer des Schicksals, das sind Ashtara die Rose vom Shara.an und ihr Stab von den 3 Basis-Sternen, haben jedoch Vorkehrungen getroffen, damit eine wirkliche Gefährdung nicht eintritt; zuvor geschieht etwas anderes!

Hier habe ich noch einen wesentlich jüngeren Text, der sich mit dem Mysterium Ashtar-tara, Poseidon und dem Bann in Stein (Zeitkapsel) beschäftigt!
Es ist ein phönizischer Text, der auch in ägyptischen hieroglyphischen verfügbar ist. Er erzählt die Geschichte von Gott Poseidons‘ Liebe für seine Gefährtin und deren scheinbar tragisches Ende. Mit dem Aufkommen des Islam, wurde die phönizische Kopie ins Arabische und von da später ins Griechische übersetzt. Mir zur Verfügung steht eine Version in Englisch, welche den Reim, die Bedeutung der Worte oder die Wirkung der Formulierung ohne subjektive Interpretation beibehalten hat. Hier ist meine deutsche Übersetzung, die den Epilog vollständig reproduziert…

Er (Poseidon) sah ihr Haar so dunkel wie Kohle,
erblickt ihr schönes elfenbeinernes Gesicht,
mit zwei großen Augen, die wie Diamanten leuchteten,
mit Orichalcum (=roten) Lippen, die streitbar anmuteten.

Dann wanderte sein Blick vom seidigen Hals zu bronzenen Brüsten, die zur Seite sahen;
Wie von weißen Marmor waren Taille und Gesäß,
was seine tiefe Leiste, seinen kleinen Reitknecht zum Ausstehen brachte.

Er (Poseidon) liebte sie vom ersten Moment; er betete alles an ihr an,
ihre Proportionen, ihre Anmut.
Er machte sie zur Königin seines Reiches (von Atlantis),
zur Herrin ihrer Art/Rasse.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihren bronzenen Körper machte er ewig (unsterblich), am Tempel (Mittelpunkt) seines Königreiches, das er beschützt.

Dort, er zwang Sie in Stein verbunden mit einem ewig lastenden Zauberspruch.

So lebt SIE noch heute und kann unter ihren Leuten sein;

Ihre Art (die Menschheit) und Ihresgleichen (ihre Blutlinie) starben nicht aus.

Poseidon behielt und erhielt ihren Körper tief im Stein (Fels) geschützt durch einen Fluch!!

Der Ausdruck… Zwang Sie in Stein bedeutet: Tief unten in einem Berg, ist der versiegelte (Zauber) Raum in dem SIE ruht! Bei dem versiegelnden Zauber handelt es sich um elektromagnetische Wellen, die den wie ein Eiskristall anmutenden Raum umweben. Darin befindet sie sich in einem Zustand der suspendierten Animation ≈ Samādhi; das heißt…

SIE schläft!!

Dieser Text weicht erheblich von anderen ab, er gibt der Atlantis-Geschichte eine andere, eine total neue Bedeutung. In diesem Epilog findet man sowohl den schönen als auch den unheimlichen Teil des Geschehens. Es wird nachgesagt, dass »der«, der den Schlüssel zu diesem Wissen besitzt, auch den Widder, den Ausdruck „höchster kosmischer Weisheit“ besitzt!

Erklärungen:

Ashtar-tara ist das weibliche Spiegelbild von Ashtara, der Herrin von der Acht. Ashtar-tara bedeutet wörtlich übersetzt:

»Gefäß der Herrin von der 8«

1) Unter Art versteht man  die  menschliche Rasse.

2) Unter Ihresgleichen ist Ash.ta.râ-ta.ras persönliche  Blutlinie, ihr
eschlecht oder Stammbaum gemeint; es ist die …

»Messianische Blutlinie«

3)    Unter 30ger, Dreißiger versteht die jüngste genetische Manipulation am Homo Sapien! Dieser Eingriff in das genetische Erbgut fand im dreißigsten Shar vor der Flut statt, also vor 119.795 Jahren, wenn man den den Zeitpunkt der Flut vor ca. 11.795 Jahren datiert. Die Dreißiger, sind unsere direkten Vorfahren.