Der wahre Messias

in Wirklichkeit ein Paar

Hinsichtlich dieser brisanten Thematik, werden Sie von mir während meines Seminars/Kurses auf Malta eine präzise Antwort erhalten! Siehe Link „Pilgerreise zur Inselgruppe der Weiblichkeit“!

Die religiöse Messias Idee ist seit circa 25 Jahrhunderten das fundamentale Prinzip für viele Religionskonzepte. Der christliche Kulturkreis schöpft sein Wissen aus einer ziemlich jungen und trüben Quelle, die sich im Zeitalter der modernen Aufklärung zunehmend als recht schlammig und widersprüchlich erweist.
Dabei befindet sich die Kernaussage der Religionsgeschichte, insbesondere die der Christlichen prinzipiell nicht im Widerspruch zu den viel älteren Texten. Leider sind die Institutionen der Religionsgemeinschaften viel zu jung, um die fundamentale Tragweite dessen zu begreifen!
Dies ist der Grund warum es den religiösen Führern so schwer fällt, die wahre Identität der göttlichen Persönlichkeiten, sowie den original Schauplatz das Paradies schlüssig zu formulieren!

Die Texte auf den wesentlich älteren Steintafeln, werfen ein vollkommen neues Licht auf die uralten Ereignisse, sodass diese säkular betrachtet auch in der heutigen Zeit glaubhaft wirken.

Um die Messias-Idee verstehen zu können, muss man akzeptieren, dass der Begriff Gott Vater in Wahrheit Gott Mutter lauten müsste!

In Erfüllung ihres Schicksals, hat sich die Singularität der Wesenheit Gott Mutter, das ist die omnipotente Herrin über 3 Basis-Sterne… Ashtara, für die kommende Mission auf der Erde in zwei weitere Personen geteilt; was wie eine Zellteilung verstanden werden kann! Es sind 3 individuelle physische Körper, in denen ein und dieselbe Seele beziehungsweise der gleiche Spirit steckt. Wir alle kennen dieses urzeitliche und somit erste göttliche Konzept, als die… »Heilige Dreifaltigkeit!«
Auf diese Weise entstand für seine Bestimmung auf der Erde das Alpha-Wesen Paar des Genus Homo Sapien sapiens als Mann und Frau. Wegen der unterschiedlichen Polarisation der beiden Geschlechter +/-, ziehen sich gegenseitig an und suchen permanent den anders gepolten Zwilling, um über die wieder vereinigte Singularität Vollkommenheit zu erlangen!

Der wahre »Messias« besteht also aus zwei Personen und ist keine Phantasiegestalt. Der männliche Part ist Asu.ara tSi.dha, der edle Sohn. Er ist die Urgestalt des »friedvollen« göttlichen Archetyps. Nicht nur die Christen, sondern alle mir bekannten Religionskonzepte haben ihn als Fundament des Glaubens adoptiert.

Den Aufzeichnungen zu Folge…

    ist er extraterrestrischen übernatürlichen Ursprungs.

    wurde er von der Herrin, der Rose vom den Kreisenden Himmelskörpern zur Erde kommandiert – als Protektor der Erde.

    Wurde er für diese Position von ihr mit der Macht des Befehls ausgestattet.

    war er der Beschützer und Gefährte der Herrin von Atlantis; daher die Bezeichnung Pa.ta-i-da.na ≈ Poseidon.

    war er der brillanteste Architekt, Baumeister und Naturwissenschaftler, den die Erde je gesehen hatte!

    War er der Herold und brillante Schriftgelehrte.

Er hat beim kataklastischen Ende von Atlantis seinen perfekten erdtauglichen Körper (Avatar) verloren und muss nun warten bis er wieder einen solchen bekommen wird; bis dahin fristet er sein Dasein als Geist! Es handelt sich bei ihm um den Heiligen Geist der christlichen Tradition.

Asu.ara-tSi.dha,
Beschützer der Erde & Herold des Friedens

Der weibliche Part ist die edle Tochter Ashtar-tara, die Zwillingsschwester, also das weibliche Spiegelbild von Asu.ara tSi.dha. In dieser Position ist sie  »Königin von Atlantis« und die »Herrin ihrer Art«, des Homo Sapien-sapiens. Mit ihrem erdtauglichen Körper (Avatar), ist sie die reine Matrix der Genus Homo Sapien sapiens. Aus diesem Grund musste sie vor dem Untergang von Atlantis bewahrt werden und deshalb liegt sie beschützt in einem versiegelten Raum im Zustand des Samadi!
Als Wesen per Excellence, also in ihrer Rolle der Messianischen Dame, fungiert sie nicht nur als »Gralsträgerin«, sondern auch als Transmitter der Macht derer vom Kreisenden, bzw. Nibiru auf der Erde. Sie verfügt deshalb über enorme geistige Kräfte und war wie eine Bienen-Königin in der Lage, elektromagnetische Impulse zu versenden; sie war also das pulsierende Herz dieser Nation von Atlantis! Das heißt, alle Lebensabläufe der eiszeitlichen Menschheit auf der Erde und insbesondere deren weitere Entwicklung, wurde von ihr mittels magnetischer Wellen kontrolliert und kontinuierlich im „positiven Sinne“ beeinflusst; die Menschen sind also geistig getrimmt und geführt worden!

Sie ist die »verlorene Königin«, die »roi perdu«, aber im Zustand des Samadi, ist sie noch unter den Lebenden, wenn auch im Verborgenen. Sie befindet sich für eine bestimmte Zeit der Regeneration in einem versiegelten Raum, der als Zeitkapsel dient.

Ashtar-tara Relief gefunden in einem Malteser Tempel. Die Anlage lag seit der Flut zerstört unter einem Hügel aus Sedimentablagerungen.

Rekonstruktion des Gesichtes durch Werner Schulze, Bassum Niedersachsen, Germany

Sie wird sich nur jenen zu erkennen geben, die ihren wahren Namen genannt und verstanden haben. Jenen, die erwählt sind, weil sie ihr Zeichen und die Berufung in ihren Körpern tragen!